Startseite

Vollversammlung des Bayerischen Bezirketags

am 7. und 8. Juli 2016 im oberfränkischen Kloster Banz

Die bayerischen Bezirke treten schon seit längerem für ein Gesetz ein, das Hilfe- und Schutzmaßnahmen für Menschen mit psychischen Erkrankungen regelt. Das derzeit noch geltende Unterbringungsgesetz aus dem Jahre 1992 soll durch ein Bayerisches Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (PsychKHG) abgelöst werden, das die Hilfe für psychisch kranke Menschen in den Vordergrund stellt.

Der Bayerische Bezirketag forderte deshalb auf seiner diesjährigen Vollversammlung im oberfränkischen Kloster Banz unter anderem einen flächendeckenden Ausbau der psychiatrischen Krisendienste in Bayern.

Hier gelangen Sie zur Resolution des Bayerischen Bezirketags zum PsychKHG.

---------------------------------------------------------

 

Krisennetzwerk für ganz Bayern gefordert

Bayerischer Bezirketag verabschiedet Resolution zum PsychKG

Der Bayerische Bezirketag begrüßt den von der bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml (CSU), durchgeführten Konsensprozess, in dem im Rahmen eines Runden Tisches Eckpunkte für ein PsychKHG erarbeitet worden sind. Der bayerische Bezirketag hat sich mit seinen bereits im Mai 2014 verabschiedeten notwendigen Inhalten eines solchen Gesetzes intensiv in diesen Prozess eingebracht und begrüßt ebenfalls die erarbeiteten Ergebnisse. Lesen Sie mehr.

Hier finden Sie die Seite 1 und Seite 2 zur Vollversammlung des Bezirketags in der aktuellen Ausgabe der Bayerischen Staatszeitung.

 

-----------------------------------------


Bezirketag.info

Künftig informiert die Bezirketag.info über aktuelle Themen, Positionen, Verlautbarungen, Aktivitäten und Veranstaltungen des Bayerischen Bezirketags samt seinem Bildungswerk in Irsee.

Die aktuelle Ausgabe der Bezirketag.info als pdf-Datei zum Download finden Sie hier.